Intelligent die Kraft der Sonne nutzen

Photovoltaik / Solar

Photovoltaik

Die Sonnenstrahlung ist eine der größten Energiequellen der Zukunft. Die Ressourcen der alternativen Energien sind größtenteils begrenzt. Die Sonneneinstrahlung hingegen nicht. Deshalb nutzen immer mehr Menschen diesen Weg der Stromerzeugung.

Die direkte Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie, durch Solarzellen, nennt man Photovoltaik.

Eine Photovoltaikanlage arbeitet auf folgendem Wege:

Zu Modulen zusammengefasste Solarzellen erzeugen aus Sonnenlicht Gleichstrom, der über einen Wechselrichter zu Wechselstrom aufbereitet, in das Verbundnetz eingespeist wird . Die Nennleistung von Solarstromanlagen wird als Spitzenleistung kWp ( Kilowatt peak ) angegeben.

Um bei voller Sonneneinstrahlung 1 Kilowatt ( kW ) elektrisch zu leisten sind ca. 6 bis 7 m² Solarzellenfläche erforderlich. Ein kWp kann bei optimaler Ausrichtung nach Süden und einem Neigungswinkel von 20 bis 30° in Norddeutschland jährlich 850 bis 950 kWh Strom erzeugen. Auf den Inseln liegt das Sonnenenergieangebot höher als im Binnenland. Schwankungen in den einzelnen Jahren von mehr als 10% sind möglich.

Bestandteile einer PV - Anlage

Aus folgenden Komponenten besteht eine PV – Anlage:

  1. PV- Generator (dieses beinhaltet mehrere PV- Module in Reihen- und Parallelschaltung mit Montagegestell)
  2. Generatoranschlusskasten
  3. Gleich- und Wechselstromverkabelung
  4. Wechselrichter
  5. Schutz- und Zählereinrichtung